Aktuelles aus der Region
aktualisiert: 15. 1. 2018 (alle Angaben ohne Gewähr)

Weitere Veranstaltungen unter "Termine"

15. Januar - 21. Januar 2018
Geschwindigkeitsmessplan
Montag, 15. 1., Bramsche
Dienstag, 16. 1., Belm
Mittwoch, 17. 1., Bersenbrück
Donnerstag, 18. 1., Bohmte
Freitag, 19. 1., Ankum
Samstag, 20. 1., Bippen
Sonntag, 21. 1., Georgsmarienhütte
Hinweis: Es kann jederzeit auch an anderen Orten die Geschwindigkeit gemessen werden.
Quelle: Landkreis Osnabrück


12. und 27. Januar
Der Lichtmacher ist wieder in Melle unterwegs
Zurzeit wird es bereits am späten Nachmittag dunkel. Deshalb ist die Beleuchtung in den Straßen und Gassen gerade in diesen Tagen und Wochen besonders wichtig - und da kommt der Lichtmacher ins Spiel, der am Freitag, 12. Januar, und am Samstag, 27. Januar, wieder seine beliebten Stadtführungen durch Melle-Mitte anbietet. Allerdings nicht, um die Laternen anzuzünden. Vielmehr möchte der Lichtmacher im Rahmen seiner Touren allen Interessierten einen Einblick in die Meller Stadtgeschichte geben. Der Start erfolgt jeweils um 18 Uhr am historischen Rathaus. Anmeldungen werden ab sofort unter der Telefonnummer (05422) 965-311 entgegengenommen.
Wie viel Lampen gab es in Melle vor der Einführung von Gasbeleuchtung und Strom gab, ist im Dunkel der Geschichte verborgen geblieben. „Fest steht jedoch, dass dem Lichtmacher vor rund 200 Jahren die Schlüsselrolle bei der Straßenbeleuchtung zukam“, erklärt Bernd Meyer, der die Lichtmacherführungen vor mehr als sechs Jahren entwickelte und seither als Stadtführer fungiert. Welche Aufgaben dem Lichtmacher in früheren Zeiten zukamen, das erfahren alle Interessierten, die sich mit Bernd Meyer auf den Weg machen - spannende Geschichten inklusive! Doch damit nicht genug: Wann und auf welche Weise wurde Melle gegründet? Wie lebte die Bevölkerung in Melle um 1800? Verraten die Straßennamen etwas über die Geschichte der Stadt? Weshalb stehen die Kirchen St. Matthäus und St. Petri so nahe zusammen? Wo befanden sich die Stadttore - und an welchen Stellen befanden sich die Stadtgräben? So lauten nur einige von vielen Fragen, die der Lichtmacher alias Bernd Meyer während der Stadtführung beantwortet.
Meyer weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Gruppen - darunter Vereine, Verbände, Familien, Firmen und Geburtstagsrunden - die Touren buchen können. „Als geschlossene Gruppe können Sie sich einen Wunschtermin sichern“, sagte der Stadtführer an potenzielle Teilnehmer gerichtet. Eine Gruppenführung koste 60 Euro.
Diejenigen, die als Kleingruppe oder Einzelperson an einer Stadtführung teilnehmen möchten, werden gebeten, sich im Amt für Stadtmarketing, Kultur und Tourismus der Stadt Melle unter der Telefonnummer (05422) 965-311 anzumelden. Die Teilnahme pro Person kostet in diesem Fall 3 Euro.
Übrigens: In der Tourist-Information im Rathaus am Markt 22 in Melle-Mitte sind Gutscheine für alle Stadtführungen erhältlich, darunter die Lichtmacherführung, die Kunstwerkeführung und die Führung „Melle verändert sich“. Wer nähere Details erfahren möchte, wird gebeten, sich an Iris Schriever zu wenden. Sie ist unter der Telefonnummer (05422) 965-311 zu erreichen.
Quelle: Stadt Melle


17. Januar
Technisches Gymnasium Brinkstraße in Osnabrück informiert über „Abitur mit Profil“
Das Technische Gymnasium Brinkstraße lädt zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 17. Januar 2018, um 19 Uhr in die Aula der Berufsbildenden Schulen in Osnabrück an der Brinkstraße 17 ein. Das Gymnasium informiert über den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) mit den Schwerpunkten Gestaltungs- und Medientechnik, Informationstechnik, Mechatronik und Metalltechnik in der dreijährigen Oberstufe des Technischen Gymnasiums. Die Aufnahme ist mit dem Erweiterten Sekundarabschluss I möglich.
Den Technikschwerpunkt „Gestaltungs- und Medientechnik“ bietet das Gymnasium Schülerinnen und Schülern seit dem Schuljahr 2015/2016 im Rahmen einer Kooperation mit dem Berufsschulzentrum am Westerbergan.
Weitere Informationen sowie eine Anfahrtsskizze unter tg.brinkstr.de.
Quelle: Landkreis Osnabrück


18. Januar
Renovierungsarbeiten im Bürgeramt und in der Kfz-Zulassungsstelle Melle
Aufgrund von Renovierungsarbeiten bleibt das Bürgeramt im Stadthaus am Schürenkamp 16 in Melle-Mitte am Donnerstag, 18. Januar, geschlossen. Das teilt das Hauptamt der Stadt Melle mit.
Von einer vorübergehenden renovierungsbedingten Schließung ist darüber hinaus auch die Kfz-Zulassungsstelle im Stadthaus betroffen - und zwar am Freitag, 19. Januar, am Samstag, 20. Januar, und am Mittwoch, 31. Januar. Die Stadt Melle bittet die Bevölkerung um Verständnis für diese Regelungen.
Quelle: Stadt Melle


noch bis zum 16. Januar
Farbenfrohe Kunst im Osnabrücker Kreishaus
Künstlerische Farbtupfer: „Bewegung peripher wahrnehmen und farblich umsetzen“ lautet die Intention von Reiner Schlag. Mit seinen Bildern schafft der Künstler Bewegungslinien, die der Betrachter über den Bildrand hinaus imaginär weiterverfolgen kann. Zurzeit sind die Bilder im Kreishaus am Osnabrücker Schölerberg zu sehen.
„Ich will dem grauen Alltag etwas entgegensetzen“, so Reiner Schlag, der als Ausdruck seiner Lebenseinstellung denn auch folgerichtig leuchtende, fröhliche Farben verwendet. Das Portfolio des in Dülmen geborenen Künstlers umfasst ein großes Spektrum: von Auftragsarbeiten, Ausstellungen als eventbegleitendes Extra, Zusammenarbeit mit Firmen und Architekten. Reiner Schlag, der in Münster Grafik Design studiert hat und dort bis heute wohnt, ist in ganz Deutschland unterwegs, um mit seiner Kunst ein zeitloses, kreativ-persönliches Ambiente zu schaffen.
„Kunst sollte nicht die Umwelt kopieren, sondern interpretieren“, sagt Schlag und deshalb haben sich seine Bilder Schlag im Laufe der Jahre immer mehr vom Fotorealismus entfernt. Heute sind sie seiner lebensbejahenden Intention folgend expressionistischer und farbenfroher.
Die Ausstellung ist auf der 3. Ebene des Kreishauses, Am Schölerberg 1, in Osnabrück noch bis zum 16. Januar 2018 zu sehen.
Quelle: Landkreis Osnabrück